SPD-Abteilung Northeim-Süd wählt neuen Vorstand – Sebastian Penno weiterhin Abteilungsvorsitzender

 
1 Kommentar
 

Die SPD-Abteilung Northeim-Süd hat auf ihrer turnusgemäßen Mitgliederversammlung am Montag, den 11. März 2019 einen neuen Vorstand gewählt.

 

Die Mitgliederversammlung wählte den bisherigen Vorsitzenden, Sebastian Penno, erneut einstimmig zu ihrem Vorsitzenden. Ebenfalls wiedergewählt wurden Runa Lichtel-Kohl und Matthias Neusser als gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzende, Harald Baumgarten als Kassierer und Lydia Kretzer als Mitgliederbeauftragte. Den Vorstand komplettieren Herbert Dürr, Otto Henze, Mattias Hunsche, Ursula Jasniak, Mike Lehmann, Gudrun Lindemann und Horst Mutzke als Beisitzerinnen und Beisitzer.

Neben den Vorstandswahlen standen auch verschiedene Berichte auf der Tagesordnung. So berichteten unter anderem Tobias Meinshausen aus dem SPD-Ortsverein Northeim, der Vorsitzende der SPD-AG 60plus, Dietmar Kahler, sowie Simon Hartmann aus der Northeimer Stadtpolitik.

Auch in diesem Jahr möchte die SPD-Abteilung Northeim-Süd wieder ihr traditionelles Sommerfest veranstalten, ebenso wie das jährliche Grünkohlessen. Aber auch im Europawahlkampf wollen sich die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aus Northeims Süden tatkräftig einbringen.

 

Auf dem Foto v.l.n.r.: Mattias Hunsche, Gudrun Lindemann, Otto Henze, Runa Lichtel-Kohl, Horst Mutzke, Ursula Jasniak, Lydia Kretzer, Mike Lehmann, Matthias Neusser, Bernd Kraus (Revisor), Sebastian Penno, Harald Baumgarten, Herbert Dürr

 

1 Kommentar zu SPD-Abteilung Northeim-Süd wählt neuen Vorstand – Sebastian Penno weiterhin Abteilungsvorsitzender

1

Gerhard Härtel

am um 21:25 Uhr

 

Ich hätte gerne die Festschrift "100 Jahre SPD-Northeim".

Vielen Dank

Gerhard Härtel


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.