Jahreshauptversammlung der SPD-Abteilung Hammenstedt hat am 23.03.2018 stattgefunden

 
 

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der SPD-Abteilung Hammenstedt standen u.a. Wahlen des gesamten Vorstands und der Kassenprüfer auf der Tagesordnung.

 

Der bisherige 1. Vorsitzende Dieter Markus, steht auch die nächsten 2 Jahre der Abteilung vor. Ebenso sind der bisherige stellv. Vorsitzende Werner Hundertmark und der Kassenwart Dietmar Kahler wiedergewählt wurden.

Neu im Vorstand sind als weiterer stellv. Vorsitzender Peter Neumann, als neuer Schriftführer Marius Fehlemann und als Beisitzerin Renate Wischnewski vertreten.

Als neue Kassenprüfer wurden Klaus-Peter Slawik und Bernd Rusteberg gewählt.

In seinem Jahresrückblick ging der Vorsitzende nochmal auf die in 2017 stattgefunden Wahlen ein. Die für die SPD sehr unterschiedlich ausgingen.

Außerdem durfte er mit Marius Fehlemann ein neues Mitglied vorstellen. Marius ist im November 2017 in die SPD eingetreten.

Und es kam während der Veranstaltung noch besser, der Wirt (der Veranstaltungsgaststätte) und seine Tochter (Nasim und Miriam Moschref) erklärten spontan ihren Eintritt in die SPD. Die Freude aller Anwesenden war riesengroß.

Dann rief Dieter Markus den neuen Bürgermeister der Stadt Northeim, Simon Hartmann, auf und bat ihn aus dem Kreistag (wo er ja noch Kreistagsfraktionsvorsitzender der SPD war) zu berichten. Im Anschluss überreichte der Vorsitzende dem neuen Bürgermeister ein kleines Präsent, verbunden mit dem Wunsch auf gute Zusammenarbeit.

Anschließend wurde den anwesenden Mitgliedern der SPD-Abteilung Hammenstedt aus der Stadtratsfraktion (Marek Meyer), aus dem Ortsverein Northeim (Tobias Meinshausen), von den Jusos (Sebastian Penno), aus der AG 60 Plus und der Ortsratsfraktion (Dietmar Kahler) und aus der AG Sozialdemokratischer Frauen (Sylvia Vann) berichtet.

Die ganze Veranstaltung verlief sehr harmonisch und wurde kurz wegen der gemeinsamen Einnahme eines warmen Abendessens unterbrochen.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.