Zum Inhalt springen
SPD-Ortsverein Northeim - Vorstand 23-25 Foto: Boris Weißmann, SPD-Ortsverein Northeim
Auf dem Foto (v.l.n.r.): Marek Wischnewski, Franziska Lawrenz, Dietmar Kahler, Gerlinde Stolis, Andreas Kons, Michael Wolf, Sebastian Penno, Ralf Gehrke, Natalie Umlauf, Runa Lichtel-Kohl, Andreas Fürsten, Fynn Fischer, Thilo Schuster, Hildegard Pavel Es fehlt: Nabila Dervishi

22. November 2023: SPD-Ortsverein Northeim wählt neuen Vorstand – Sebastian Penno erneut zum Vorsitzenden gewählt

Der SPD-Ortsverein Northeim hat am Samstag, den 11. November 2023, im Rahmen seiner ordentlichen Mitgliederversammlung einen neuen Ortsvereinsvorstand gewählt.

Die anwesenden SPD-Mitglieder wählten für zwei weitere Jahre den bisherigen Ortsvereinsvorsitzenden, Sebastian Penno, erneut zu ihrem Vorsitzenden. Der 33-Jährige ist seit 2019 Vorsitzender der Northeimer SPD. Ebenfalls wiedergewählt wurden der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Dietmar Kahler und Schriftführerin Runa Lichtel-Kohl. Den geschäftsführenden Vorstand komplettieren Gerlinde Stolis als weitere stellvertretende Vorsitzende und Ralf Gehrke als Kassierer. Beide wurden neu in ihre jeweilige Funktion gewählt. Darüber hinaus wurden Nabila Dervishi, Fynn Fischer, Andreas Fürsten, Andreas Kons, Franziska Lawrenz, Runa Lichtel-Kohl, Hildegard Pavel, Thilo Schuster, Natalie Umlauf, Marek Wischnewski und Michael Wolf als Beisitzerinnen und Beisitzer gewählt, sodass der Vorstand des SPD-Ortsvereins Northeim erneut 15 Personen umfasst.

Neben den Vorstandswahlen befassten sich die anwesenden SPD-Mitglieder auch mit der aktuellen Stadtrats- und Kreistagspolitik. Während SPD-Kreistagsfraktionsgeschäftsführer Peter Traupe zur Kreistagspolitik referierte und die aktuellen Themen und Entwicklungen auf Kreisebene verdeutlichte, stellte Sebastian Penno als Vorsitzender der Northeimer SPD-Ratsfraktion die aktuelle Lage im Northeimer Stadtrat dar. „Die Northeimer SPD ist die verlässliche Partnerin der Northeimerinnen und Northeim für eine zukunftsorientierte Politik. Wir stehen zu unserer Verantwortung, unsere Stadt für die Zukunft gut aufzustellen und treten entschlossen gegen Kirchturmdenken und Verhinderungspolitik ein“, betont Sebastian Penno abschließend.

Vorherige Meldung: Wehret den Anfängen

Nächste Meldung: Monatliche SPD-Bürgersprechstunde mit Schwerpunkt auf Münsterplatz

Alle Meldungen